Ein Leben mit dem Tod

Gerichtsmedizin

 

Vermutlich haben nur Bestatter in ihrem Berufsleben mit mehr Leichen zu tun als Rainer Lange. Der Chemnitzer Kriminalist ist mittlerweile der dienstälteste Leichensachbearbeiter in Sachsen. Was er erlebt, klingt unglaublich.

 

 

Zum Artikel und Quelle: http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/TOP-THEMA/Ein-Leben-mit-dem-Tod-artikel9590728.php

+++ Bundesverband ANUAS e.V. -Angehörige von Mord-, Tötungs-Suizid- und Vermisstenfällen – hat eine Schirmherrin +++

LudwigAnnikaPortrait Schirmherrin

 

Das Foto zeigt die Schirmherrin Annika Graalfs, siehe auch http://www.anuas.de/schirmherrin-botschafterin/

 

„Es ist mir eine Ehre die Schirmherrschaft für den Bundesverband ANUAS e.V. zu übernehmen.

Aus meiner eigenen Geschichte kenne ich die Position der Betroffenen und empfinde es als äußerst wichtig, die Berührungsängste der Gesellschaft den Angehörigen solcher Fälle gegenüber aufzuweichen.

Leider werden Angehörige von Mord-, Tötungs-, Suizid- und Vermisstenfällen aufgrund ihrer Geschichte, aus Unverständnis immer wieder ausgegrenzt. Das schafft einen großen zusätzlichen Leidensdruck für die Angehörigen.

Mir ist es wichtig mehr Aufmerksamkeit auf dieses Thema zu lenken und  damit für mehr Verständnis der Mitmenschen den Betroffenen gegenüber zu sorgen.“

Zu meiner Person:

  • Anfang der 70er in Berlin geboren
  • Seit 1999 selbständige Modedesignerin mit internationaler Ausbildung,
  • 16 Jahre selbstständig mit eigenen Labels
  • Ausstattung von Stars, Film und Theater
  • Eventorganisatorin
  • 2013 Kandidatin bei Pro7´s Sendung „Fashion Hero“ mit Claudia Schiffer
  • Sängerin bei der Band „The Tumbleweeds“

 

Grafik

 

Der Bundesverband ANUAS e.V. ist mit seinen Landesgeschäftsstellen auch in Facebook vertreten:

Griechenland

https://www.facebook.com/anuashellas/?ref=ts&fref=ts

„ANUAS Griechenland“ in Athen

 

Bayern

https://www.facebook.com/anuasbayern/?ref=ts&fref=ts

Wichtiger Erfolg!!! Angehörige von Tötungsfällen haben den Opferstatus:

 

Sachsen

https://www.facebook.com/anuas.sachsen.de/?ref=ts&fref=ts

Wichtiger Erfolg!!! Angehörige von Tötungsfällen haben den Opferstatus:

 

Hesssen

https://www.facebook.com/anuas.hessen.de/?ref=ts&fref=ts

Wichtiger Erfolg!!! Angehörige von Tötungsfällen haben den Opferstatus:

 

 

 

 

 

 

 

 

+++ Pflichtsendung +++ Sendung über gesundheitliche Schädigung von Kindern durch Kontaktabbruch

Kontaktabbruch

Sendung verpasst?

Kinder brauchen Kontakt
Gefahr für Depressionen ist bei Scheidungskindern groß auf
http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=60377
„Kontaktabbruch zu Eltern macht Scheidungskinder krank“, sagt Prof. Dr. Ursula Gresser. Die Medizinerin hat die sechs neuesten internationalen Studien zu dem Thema ausgewertet.
Der Kontaktabbruch zu lebenden Eltern schädigt die Kinder etwa doppelt so lang und dreimal so intensiv wie der Kontaktabbruch aufgrund von Tod eines Elternteils“, so Gresser. Am häufigsten trete laut den Studien die Depression auf, am zweithäufigsten die Suchterkrankung. „Juristen können sich nicht mehr darauf berufen, dass sie mit Kontaktabbruch zum Wohl eines Kindes handeln. Wer jetzt noch Kontaktabbruch veranlasst, handelt im Wissen der Schädigung.“

+++ Sendehinweis +++ Heute, 13.07.2016, 24 Uhr, ZDF, Markus Lanz: „Wenn Männer ihre Partnerin töten …“ – u.a. ist der bekannte Profiler Axel Petermann zu Gast

tv

 

Mittwoch, 13. Juli 2016, 24.00 Uhr

Markus Lanz

Thomas Lenerz, seine Schwester verschwand 1996 spurlos
1996 verschwand seine Schwester Trudel spurlos. Lenerz sagt: "Das 
plötzliche Verschwinden war für uns als Familie nicht 
nachvollziehbar." Der Bruder des Opfers erzählt von seiner Schwester.

Wolfgang Kaes, Journalist
Er hat den "Fall Trudel Ulmen" aufgeklärt. In der Sendung erzählt 
Kaes, wie ihn eine amtliche Bekanntmachung aufhorchen ließ und sein 
Engagement zur Mordaufklärung nach 16 Jahren führte.

Gudrun Roth, Rechtsanwältin
Im Prozess war sie die Anwältin des Nebenklägers Thomas Lenerz. Roth 
erzählt, wie sich der Ehemann der ermordeten Trudel Ulmen bei 
polizeilichen Verhören in Widersprüche verwickelte.

Axel Petermann, Profiler
Der Profiler weiß: "Jeder ist unter bestimmten Umständen in der Lage 
zu töten." In der Sendung erklärt Petermann, wann ihm klar war, dass 
der Ehemann etwas mit der Tat zu tun hat.

Quelle: http://www.presseportal.de/pm/7840/3376864