BGH: Drohung mit Schufa-Eintrag rechtswidrig (BGH, U.v. 19. März 2015, Az. I ZR 157/13 — Schufa-Hinweis)

Schufa

 

Der BGH hat entschieden, dass die üblichen Drohungen von Inkassounternehmen mit negativen Meldungen an die SCHUFA i.d.R. rechtswidrig und wettbewerbswidrig sind.

 

Quellen:

BGH: Drohung mit Schufa-Eintrag rechtswidrig (BGH, U.v. 19. März 2015, Az. I ZR 157/13 — Schufa-Hinweis)

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=pm&Datum=2015&Sort=3&nr=70531&pos=0&anz=40

http://dejure.org/dienste/vernetzung/rechtsprechung?Gericht=BGH&Datum=2015-03-19&Aktenzeichen=I%20ZR%20157%2F13

Advertisements

Unzulässige Bonitätschecks: Onlineshopping kann Scorewert verschlechtern

Schufa Auskunft kostenlos anfordern: In 5 Schritten

Bonitätsabfragen sind beim Onlineshopping gang und gäbe. Wenn Kunden auf Rechnung kaufen, sind sie auch legitim. Doch manche Händler checken auch die Kreditwürdigkeit, wenn das garnicht nötig wäre. Zum Nachteil der Kunden.

Mehr von dem Artikel und Quelle: http://www.n-tv.de/ratgeber/Onlineshopping-kann-Scorewert-verschlechtern-article16253366.html