Skandal in einem „Beleidigungsverfahren“ in München: Haftbefehl für langjährige ARD-Cutterin und Autorin, weil sie Flug nicht umbuchen konnte!

Bildergebnis für Skandal

Hintergrund ist:

Nachdem sich nun eine renommierte Münchner Strafrechtsanwältin dem Fall angenommen hat, um die Sache zu befrieden und eine Lösung herbeizuführen, ging in der Verhandlung im Münchner Justizgebäude in der Nymphenburger Str. 16 am 24.08.2015 niemand der „Verantwortlichen“, hier Richterin B.-H., auf den Wunsch zur Verlegung des Termins ein, da die sogenannte Angeklagte erst drei Tage später wieder in München sein würde.

Anstelle eine Auflösung im Fall der vorgeworfenen Beleidigung zu schaffen, stellte die Justiz den Haftbefehl für die Cutterin und Autorin in den Raum.

Der Fall müsse öffentlich gemacht werden, so ein bekannter Gutachter!

Flugumbuchungen seien so kurzfristig im heutigen Flugverkehr durchaus schwer zu bewerkstelligen, der Fall gehöre an die Presse.

Wie geht es weiter? Wird die Cutterin und Autorin nun bei ihrer Ankunft am Münchner Flughafen festgenommen und für lange Zeit in Untersuchungshaft genommen?

justitiasnews wird weiter berichten!

Advertisements

Haftbefehl gegen Gründungsmitglied eines Kindervereins – Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern

Bildergebnis für haftbefehl

Das Amtsgericht Schwerin hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Schwerin Haftbefehl gegen einen 41-jährigen Mann aus Schwerin wegen Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern und Verbreitung jugendpornografischer Schriften erlassen und die Untersuchungshaft angeordnet.

Quelle und hier geht es weiter: http://www.rechtsindex.de/recht-urteile/5148-haftbefehl-gegen-gruendungsmitglied-eines-kindervereins-verdachts-des-sexuellen-missbrauchs-von-kindern