12 Menschen tot, 89 wurden verletzt! Urteil Zugunglück von Bad Aibling: 3 1/2 Jahre Haft

Gefängnis

 

Nach sechs Verhandlungstagen verkündet das Landgericht Traunstein sein Urteil.

Der Bahnmitarbeiter ist der fahrlässigen Tötung und der fahrlässigen Körperverletzung schuldig – so befand es das Landgericht Traunstein – und verurteilte ihn zu 3 1/2 Jahren Haft.

Der 40-jährige Bahnmitarbeiter soll bis kurz vor dem frontalen Zusammenstoß zweier Züge ein Spiel auf seinem Handy gespielt haben.

Dabei starben 12 Menschen und 89 wurden verletzt.

 

Quelle: http://sz.de/1.3280143

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “12 Menschen tot, 89 wurden verletzt! Urteil Zugunglück von Bad Aibling: 3 1/2 Jahre Haft

  1. Das Verfahren war von vornherein unfair. Der Fahrdienstleiter war ohne ausreichenden Grund in Untersuchungshaft und konnte eine echte Verteidigung gar nicht aufbauen.
    Fakt ist. Jede Spielzeugeisenbahn ist besser abgesichert und die Verantwortlichen verstecken sich jetzt hinter dem Urteil, welches , wie in Traunstein üblich, viel zu hart ist und die Mitschuldigen viel zu wenig in den Fokus rückt. Der Staat hält hier wieder mal zusammen und die Justiz hilft dabei.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s